Neurologische Krankheitsbilder

Fallbeispiel für

Neurologische Erkrankungen

Betroffene mit neurologischen Erkrankungen (z.B. Schädelhirntrauma, Schlaganfall, Multiple Sklerose u.a.) können auch nach einer erfolgreichen medizinischen Rehabilitation noch individuelle Probleme aufweisen, die sowohl das soziale Leben als auch die Rückkehr in den Beruf erheblich erschweren können. Daher benötigen sie häufig noch Unterstützung und Hilfen im Alltag.
Ein individuelles und gezieltes Training im vertrauten sozialen und beruflichen Umfeld im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation kann den Integrationsprozess fördern und nachhaltig sichern. Dabei steht Ihnen während des gesamten Integrationsprozesses Ihr persönlicher Coach beratend zur Seite.

Daten:m, 40 J., verheiratet, 2 Kinder
Diagnose:Schlaganfall
Beruf:Elektriker
Problem:Gedächtnisdefizite, körperliche Minderbelastbarkeit, verminderte Aufmerksamkeitskapazität, Angst- und Unsicherheitsgefühle, sozialer Rückzug, Anpassungsstörung
Rehadauer:12 Monate (Prognose 10 Monate)
Ziele:Berufliche Eingliederung in ein neues Arbeitsfeld, Krankheitsverarbeitung
Vorlaufphase:Erstgespräch und Anmeldung über Fachberater
Zuweisung:Kurzbericht und Empfehlung
Orientierung:Erstellung des Leistungsbildes, IN-Q, Befund- und Eingliederungsplan
Aufbauphase:IVL – kognitives Training, Einzelgespräche, Steigerung der körperlichen Belastbarkeit –,
Praxis – stufenweise Arbeitsaufnahme in einem neuen Arbeitsfeld – und
Logistik
Integrationsphase:Eingliederungsgespräch, Einschaltung externer Dienstleister, Eingliederungshilfen
Ergebnis:Arbeitsvertrag für 6 h/täglich im Bereich Logistik bei einem neuen Arbeitgeber

FAQ zu diesem Thema: FAQ
Weiter zum Rehabilitationprogramm: BIMneuro
Weitere Fallbeispiele